HWS Logo

Diese 5 Fehler sollten Sie bei der AWS Migration vermeiden!

Bei der AWS Cloud Migration gibt es einige Fallstricke die Unternehmen unbedingt vermeiden sollten. Fehler können nicht nur Geld, sondern auch Kunden, Zertifizierungen oder auch Daten kosten. Hier sind 5 Fehler, die Unternehmen unbedingt vermeiden sollten!

 

Häufige Fehler bei der AWS Cloud Migration

1. Mangelnde Planung und Vorbereitung:

Eine unzureichende Planung und Vorbereitung kann zu unerwarteten Problemen während der AWS Cloud Migration führen. Unternehmen sollten eine gründliche Analyse ihrer aktuellen IT-Infrastruktur durchführen, Abhängigkeiten identifizieren und einen detaillierten Migrationsplan erstellen.

Ein AWS-Migrationsplan enthält typischerweise eine Vielzahl von Punkten, um eine erfolgreiche Migration von On-Premises- oder anderen Cloud-Umgebungen zu AWS zu gewährleisten. Hier sind einige wesentliche Punkte, die in einem AWS-Migrationsplan enthalten sein können:

  • Geschäftsanforderungen und Ziele: Eine klare Definition der Geschäftsanforderungen und Ziele für die Migration, einschließlich Kosteneinsparungen, Leistungsverbesserungen, Skalierbarkeit und Sicherheit.

  • Bestandsaufnahme und Bewertung: Eine umfassende Bestandsaufnahme der vorhandenen Infrastruktur, Anwendungen, Datenbanken und Workloads, einschließlich Abhängigkeiten und Konfigurationen.

  • Priorisierung der Workloads: Bewertung und Priorisierung von Workloads basierend auf Kriterien wie geschäftlicher Bedeutung, Komplexität, Risiko und technischen Anforderungen.

  • Migrationsstrategie: Festlegung der geeigneten Migrationsstrategie für jede Workload, z. B. Rehosting (Lift-and-Shift), Replatforming, Refactoring oder Neuentwicklung.

  • Ressourcenplanung und Budgetierung: Bestimmung der benötigten Ressourcen, einschließlich Mitarbeiter, Tools, Schulungen und Budgets für die Migration.

  • Architekturdesign: Entwicklung einer AWS-Architektur, die die Anforderungen der Workloads erfüllt, unter Berücksichtigung von Skalierbarkeit, Verfügbarkeit, Sicherheit und Leistung.

  • Netzwerk- und Sicherheitsplanung: Konfiguration von VPCs, Subnetzen, Routen und Sicherheitsgruppen, um eine sichere und isolierte Netzwerkumgebung in AWS zu gewährleisten.

  • Datenmigration: Planung und Durchführung der Datenmigration von On-Premises-Systemen oder anderen Cloud-Anbietern zu AWS, unter Berücksichtigung von Datenintegrität, -sicherheit und -verfügbarkeit.

  • Anwendungsintegration: Integration von Anwendungen und Diensten in AWS, einschließlich API-Anbindung, Benutzerauthentifizierung und -autorisierung sowie Integration von Drittanbieterdiensten.

  • Test- und Validierungsstrategie: Entwicklung einer Teststrategie für jede Workload, einschließlich Funktions-, Leistungs- und Sicherheitstests, um sicherzustellen, dass die Anforderungen erfüllt sind und keine Regressionen auftreten.

  • Betriebs- und Wartungsplan: Definition von Betriebsprozessen, Überwachungs- und Alarmierungskonfigurationen, Backup- und Wiederherstellungsverfahren sowie Patch- und Update-Management in AWS.

  • Schulung und Dokumentation: Schulung von Mitarbeitern für den Umgang mit AWS-Services und -Tools sowie Erstellung von Dokumentationen für Betrieb, Support und Wartung.

  • Zeitplan und Meilensteine: Festlegung eines Zeitplans mit klaren Meilensteinen für jeden Schritt des Migrationsprozesses, um den Fortschritt zu verfolgen und die Einhaltung von Zeitplänen sicherzustellen.

Ein gut durchdachter AWS-Migrationsplan ist entscheidend für den Erfolg der Migration und hilft dabei, Risiken zu minimieren, Kosten zu kontrollieren und die geschäftlichen Ziele zu erreichen. Wir als zertifizierter AWS Partner können Sie bei der Erstellung eines Migrationsplans unterstützen. 

2. Nicht ausreichende Sicherheitsmaßnahmen:

Bei der AWS-Migration sind verschiedene Sicherheitsmaßnahmen unerlässlich, um die Integrität der Daten zu gewährleisten, Datenschutzstandards einzuhalten und die Infrastruktur vor Bedrohungen zu schützen. Hier sind einige wichtige Sicherheitsmaßnahmen, die bei der AWS-Migration implementiert werden sollten:

  • Identitäts- und Zugriffsmanagement (IAM): AWS Identity and Access Management (IAM) ermöglicht die Verwaltung von Benutzerzugriffen auf AWS-Ressourcen. Durch die Vergabe granularer Berechtigungen können Unternehmen sicherstellen, dass nur autorisierte Benutzer auf bestimmte Ressourcen zugreifen können. Es ist wichtig, IAM-Richtlinien sorgfältig zu konfigurieren, um den Zugriff auf sensible Daten und kritische Infrastruktur zu kontrollieren.
 
  • Verschlüsselung: Die Verschlüsselung von Daten ist ein wesentlicher Bestandteil der Sicherheitsstrategie in der AWS-Cloud. AWS bietet verschiedene Dienste zur Verschlüsselung von Daten, darunter AWS Key Management Service (KMS) für die Verwaltung von Verschlüsselungsschlüsseln und die Verschlüsselung von Datenübertragungen und -speicherung. Durch die Implementierung von Verschlüsselung können Unternehmen die Vertraulichkeit ihrer Daten sicherstellen und Compliance-Anforderungen erfüllen.
 
  • Netzwerksicherheit: Die Konfiguration eines sicheren Netzwerks ist entscheidend für den Schutz der AWS-Infrastruktur vor Bedrohungen. Dies umfasst die Verwendung von Virtual Private Clouds (VPCs) zur Isolierung von Netzwerkressourcen, die Konfiguration von Sicherheitsgruppen und Netzwerkzugriffssteuerungslisten (NACLs) zur Kontrolle des Datenverkehrs und die Implementierung von DDoS-Schutzmaßnahmen mit AWS Shield.
 
  • Überwachung und Protokollierung: Die kontinuierliche Überwachung der AWS-Umgebung ist wichtig, um verdächtige Aktivitäten frühzeitig zu erkennen und darauf zu reagieren. Unternehmen sollten AWS CloudTrail für die Protokollierung von API-Aufrufen aktivieren, um eine lückenlose Nachverfolgung von Aktivitäten in ihrem Konto zu gewährleisten. Darüber hinaus können sie AWS Config nutzen, um Compliance-Richtlinien zu überprüfen und potenzielle Sicherheitsrisiken zu identifizieren.
 
  • Sicherheitsbewusstsein und Schulung: Mitarbeiter spielen eine entscheidende Rolle in der Sicherheitsstrategie eines Unternehmens. Daher ist es wichtig, Schulungen und Schulungen zum Thema Sicherheit anzubieten, um das Bewusstsein für Best Practices und potenzielle Bedrohungen zu schärfen. Unternehmen können auch Sicherheitsrichtlinien und Verfahren implementieren, um sicherzustellen, dass Mitarbeiter sicherheitsrelevante Aufgaben gemäß den Unternehmensrichtlinien ausführen.
 

Indem diese Sicherheitsmaßnahmen implementiert werden, können Unternehmen die Sicherheit ihrer AWS-Infrastruktur verbessern und potenzielle Risiken minimieren. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Sicherheit ein fortlaufender Prozess ist und regelmäßig überprüft und aktualisiert werden sollte, um mit den sich ändernden Bedrohungslandschaften und Compliance-Anforderungen Schritt zu halten. Daher ist es umso wichtiger einen kompetenten IT-Partner mit im Boot zu haben.

3. Lift-and-Shift-Migration

Bei einer Lift-and-Shift-Migration in die AWS-Cloud, bei der bestehende Anwendungen und Workloads ohne wesentliche Änderungen in die Cloud verschoben werden, können verschiedene Probleme auftreten, die die Effizienz, Leistung und Kosteneffizienz beeinträchtigen können. Hier sind einige häufige Probleme, die bei einer Lift-and-Shift-Migration auftreten können:

  • Ineffiziente Ressourcennutzung: Eine direkte Verschiebung von On-Premises-Workloads in die Cloud ohne Optimierung kann zu ineffizienter Ressourcennutzung führen. Da Cloud-Ressourcen nach Verbrauch abgerechnet werden, kann eine unzureichende Skalierung oder übermäßige Nutzung von Ressourcen zu unnötigen Kosten führen.
 
  • Mangelnde Skalierbarkeit: On-Premises-Anwendungen sind oft nicht für die elastische Skalierung ausgelegt, die die Cloud bietet. Ohne Anpassungen können Anwendungen möglicherweise nicht von den flexiblen Skalierungsfunktionen profitieren, was zu Leistungseinbußen oder Überlastung in Spitzenzeiten führen kann.
 
  • Einschränkungen durch Legacy-Architekturen: Bestehende Legacy-Anwendungen können auf veralteten Architekturen und Technologien basieren, die möglicherweise nicht optimal für die Cloud geeignet sind. Solche Anwendungen können Schwierigkeiten haben, die Vorteile von Cloud-nativen Diensten und Architekturen voll auszuschöpfen.
 
  • Sicherheitsrisiken: Bei einer einfachen Lift-and-Shift-Migration können Sicherheitsaspekte vernachlässigt werden. Dies kann zu Sicherheitslücken führen, da die ursprüngliche Sicherheitsarchitektur möglicherweise nicht für die Cloud-Umgebung geeignet ist und keine Berücksichtigung von Cloud-spezifischen Sicherheitsmaßnahmen erfolgt.
 
  • Fehlende Automatisierung: On-Premises-Anwendungen können oft manuelle Prozesse und Verwaltungstätigkeiten erfordern, die nicht für die Cloud optimiert sind. Ohne Automatisierung kann die Verwaltung und Skalierung von Anwendungen in der Cloud mühsam und zeitaufwendig sein.
 

Eine Lift and Shift Migration ist in den meisten Fällen nicht die beste Lösung. Insbesondere wenn Unternehmen die Vorteile der Cloud-Nutzung voll ausschöpfen möchten, wie etwa elastische Skalierbarkeit, automatische Ressourcenverwaltung und die Nutzung von Cloud-nativen Services, kann eine umfassendere Neugestaltung oder Optimierung der Anwendungen für die Cloud erforderlich sein. Letztendlich sollte die Entscheidung für eine Migrationsstrategie sorgfältig unter Berücksichtigung der spezifischen Anforderungen und Ziele des Unternehmens getroffen werden. Daher ist es umso wichtiger einen kompetenten Partner wie die HWS Gruppe mit an Bord zu haben. 

4. Unzureichende Datenmigration und -synchronisation:

Insbesondere Datenverlust bei der Cloud Migration kann für ein Unternehmen weitreichende Folgen haben.

Eine fehlerhafte Datenmigration kann aber auch zu Performanceeinbußen oder Inkonsistenzen führen:

  • Dateninkonsistenzen: Wenn Daten nicht vollständig oder korrekt zwischen Quell- und Zielumgebungen migriert werden, können Inkonsistenzen auftreten. Dies kann zu Datenverlusten, Datenkorruptionen oder falschen Informationen führen, die die Integrität und Genauigkeit der Daten beeinträchtigen können.
 
  • Datenverlust: Unzureichende Datenmigration kann zu Datenverlusten führen, insbesondere wenn wichtige Daten während des Migrationsprozesses nicht ordnungsgemäß übertragen oder gesichert werden. Datenverluste können schwerwiegende Auswirkungen auf Unternehmen haben, insbesondere wenn es sich um kritische Geschäftsdaten handelt.
 
  • Anwendungsfehler und Ausfälle: Wenn Anwendungen nicht ordnungsgemäß auf die migrierten Daten zugreifen können oder wenn Dateninkonsistenzen auftreten, können Anwendungsfehler und Ausfälle auftreten. Dies kann zu Unterbrechungen des Geschäftsbetriebs führen und die Produktivität der Benutzer beeinträchtigen.
 
  • Performance-Einbußen: Unzureichende Datenmigration kann zu Performanceeinbußen führen, da Anwendungen möglicherweise nicht effizient auf die migrierten Daten zugreifen können. Dies kann zu langsamen Antwortzeiten, verlängerten Ladezeiten und einer insgesamt schlechten Leistung der Anwendungen führen
 
  • Compliance-Verletzungen: Wenn Daten nicht ordnungsgemäß migriert und synchronisiert werden, können Compliance-Verletzungen auftreten. Unternehmen können gegen Datenschutzvorschriften verstoßen oder regulatorische Anforderungen nicht erfüllen, was zu rechtlichen Problemen und finanziellen Strafen führen kann. Das wird sehr häufig vernachlässigt ist aber immens wichtig. Daher nochmals in Punkt 5 genauer ausgeführt.
 

Um diese Probleme zu vermeiden, ist es wichtig, eine sorgfältige Datenmigrationsstrategie zu entwickeln und durchzuführen, die alle Aspekte des Migrationsprozesses umfasst, einschließlich der Datenbewertung, -bereinigung, -migration und -validierung. Unternehmen sollten auch sicherstellen, dass geeignete Daten Synchronisationsmechanismen implementiert werden, um sicherzustellen, dass Daten in Echtzeit oder gemäß den festgelegten Zeitplänen zwischen den Quell- und Zielumgebungen synchronisiert werden. Durch eine gründliche Planung und Umsetzung können Unternehmen sicherstellen, dass ihre Datenmigration erfolgreich verläuft und keine unerwünschten Konsequenzen auftreten.

 

5. Ignorieren von Compliance- und Datenschutzanforderungen:

Unternehmen müssen alle geltenden Compliance- und Datenschutzanforderungen einhalten. Die HWS Gruppe verfügt über Erfahrung in der Einhaltung dieser Anforderungen in AWS und kann Unternehmen dabei unterstützen, Best Practices umzusetzen und branchenspezifische Vorschriften einzuhalten. Diese wären beispielsweise:

  • Datenschutzgrundverordnung (DSGVO): Unternehmen, die personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeiten, müssen die Anforderungen der DSGVO einhalten. Dies umfasst die Sicherstellung angemessener Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten, die Einhaltung von Datenschutzprinzipien wie Datenschutz durch Design und Voreinstellung sowie die Gewährleistung der Rechte betroffener Personen.

  • HIPAA (Health Insurance Portability and Accountability Act): Unternehmen im Gesundheitswesen, die geschützte Gesundheitsinformationen (Protected Health Information, PHI) verarbeiten, müssen die Anforderungen von HIPAA einhalten. Dazu gehören Sicherheitsmaßnahmen wie Verschlüsselung und Zugriffskontrollen, die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen und die Implementierung von Datenschutzmaßnahmen.

  • PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard): Unternehmen, die Kreditkartendaten verarbeiten, müssen die Anforderungen von PCI DSS erfüllen, um die Sicherheit von Kreditkartentransaktionen zu gewährleisten. Dazu gehören die sichere Speicherung und Übertragung von Kreditkartendaten, die Implementierung von Zugriffskontrollen und die regelmäßige Überprüfung der Sicherheitsmaßnahmen.

  • ISO 27001: Die ISO 27001 ist ein international anerkannter Standard für Informationssicherheitsmanagementsysteme (ISMS). Unternehmen, die ISO 27001-zertifiziert sind oder eine Zertifizierung anstreben, müssen sicherstellen, dass ihre Cloud-Infrastruktur und -Prozesse den Anforderungen des Standards entsprechen.

  • SOC (Service Organization Control) Berichte: Unternehmen können SOC-Berichte von AWS anfordern, um Informationen über die Sicherheits- und Compliance-Maßnahmen von AWS zu erhalten. Diese Berichte bieten Einblicke in die Kontrollen, Prozesse und Richtlinien von AWS und können Unternehmen dabei unterstützen, ihre eigenen Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

  • Nationale und regionale Datenschutzgesetze: Unternehmen müssen die geltenden nationalen und regionalen Datenschutzgesetze beachten, die in den Ländern gelten, in denen sie tätig sind oder in denen sie personenbezogene Daten verarbeiten. Dazu gehören Gesetze wie der California Consumer Privacy Act (CCPA) und der Datenschutz in Deutschland oder der Schweiz.

  • Branchenspezifische Compliance-Anforderungen: Je nach Branche können Unternehmen spezifische Compliance-Anforderungen erfüllen müssen. Beispielsweise gelten für Unternehmen im Finanzsektor zusätzliche Anforderungen wie die Einhaltung von FINRA- oder SEC-Richtlinien.

Fazit:

Eine AWS Cloud Migration ist ein komplexes Thema. Mit der richtigen Strategie und einem kompetenten, erfahrenem IT-Partner an der Seite kann man Fallstricke jedoch gut umschiffen. Sollten Sie eine AWS-Migration planen dann ziehen Sie uns auf jeden Fall als IT-Partner in Betracht. Denn wir haben IT im Blut und finden mit Ihnen zusammen garantiert das richtige Migrationskonzept, damit ihre Cloud Migration ein Erfolg wird.

Haben wir ihr interesse geweckt

Jetzt einen kostenlosen Termin mit unserem Vertrieb vereinbaren!

Sie möchten noch mehr zum Thema AWS Migration erfahren?

Informieren Sie sich hier näher über eine AWS Migration mit der HWS-Gruppe! 

Jetzt mehr Infos…

Mehr Artikel

In diesem Blogpost werden wir uns auf fünf entscheidende Aspekte konzentrieren: die Quick Close Rate, die Erreichbarkeitsquote, die Vorteile des Multi-Channel Supports, die Wichtigkeit von proaktivem Support und der Bedeutung der Mitarbeiter Skill-Sets.

PRODUKTE

Erforschen Sie unsere Produktlinie, bestehend aus der fortschrittlichen IAM-Solution DoubleClue und unserer Mainframe-Emulation

HWS Sucht dich

Wir suchen laufend motivierte Talente, die unser Unternehmen mitgestalten möchten. Bei uns erwartet Sie anspruchsvolle Arbeit in der IT und eine dynamische, inklusive Firmenkultur

HWS auf einen Blick

Erfahren Sie, wer wir sind und was uns antreibt. Tauchen Sie ein und entdecken Sie unsere Leidenschaft für Technologie, Innovation und Exzellenz, made in Franken